Leere Warteplätze in einer Bahnhofshalle.

Die Unkonferenz

Info
Barcamp Flensburg III primäre Wortmarke.
  • Dirk Wieland.
    Dirk Wieland

    … jedes Mal begeistert

    Als Sponsor, Organisator und auch Besucher bin ich jedes Mal begeistert von dem Engagement aller Leute rund um das Flensburger Barcamp.

  • Daniela Sonders.
    Daniela Sonders

    Sich mit einbringen

    Barcamps leben von aktiver Teilnahme – dann wird es zu einem besonderen Barcamp. Die Flensburger haben bereits zwei Mal ein solches geschaffen.

  • Sabine Kathe.
    Sabine Kathe

    Neue Kontakte erreichen

    Barcamps sind ideal, um in Sessions das eigene Know-how einzubringen und andere Unternehmen so auf sich aufmerksam zu machen.

  • Nadine Sutmöller.
    Nadine Sutmöller

    Sich mit der eigenen Idee nach vorne trauen

    Auch wenn es Überwindung kostet: Am Ende ist es großartig, das eigene Herzensthema vorzustellen und gemeinsam weiterzudenken.

  • Flemming Petersen.
    Flemming Petersen

    Blick über den Tellerrand

    Oft ist das Spannendste, sich einfach in eine Session zu setzen, unter der man sich so gut wie gar nichts vorstellen kann.

  • Tim Schlotfeldt.
    Tim Schlotfeldt

    Barcamp-Kultur und IT-Szene

    Besonders gefällt uns die Barcamp-Kultur mit Vernetzung, Spontanität und guten Ideen. Ergänzt durch die einzigartige Flensburger IT-Szene.

Weiter

Dritte Runde

Eine Unkonferenz, also eine offene Tagung, die den Teilnehmern frei und ungezwungen die Möglichkeit gibt, über einen bestimmten Themenschwerpunkt zu diskutieren.

Zur Anmeldung

Datumssignet.
Barcamp Flensburg – Die Unkonferenz.
19.01.2018

Barcamp III bietet einige Neuigkeiten

Die Vorbereitungen für das diesjährige Barcamp sind schon im letzten Jahr gestartet und laufen momentan auf Hochtouren. Wir legen großen Wert darauf, dass sich…

Zum Artikel

Zentrale Merkmale eines Barcamps

Unkonferenz Ein Barcamp ist eine offene Tagung, eine Unkonferenz. Es ist also eine bewusste Abwendung von einer klassischen Konferenz. Auf diese Weise sollen Ergebnisse auf andere Art und Weise erzielt werden – ohne Trennung zwischen Publikum und Vortragenden.

Sessions Vor Beginn eines Barcamps ist nicht festgelegt, welche Themen bzw. welche einzelnen Themenblöcke – die sogenannten Sessions – durchgeführt werden. Die Tagesordnung entsteht erst am Konferenztag selbst.

Sessionplanung Jeder kann ein oder mehrere Themen vorschlagen. Stellt jemand ein Thema vor, kann er dazu eine Session durchführen, wenn sich genügend Interessenten finden. Eine Session dauert 45 Minuten. Es können zahlreiche Sessions parallel laufen.

Gleichberechtigung Ein Barcamp dient vor allem dem gemeinsamen inhaltlichen Austausch und der gemeinsamen Diskussion. Am Ende eines Barcamps können aber auch konkrete Ergebnisse vorliegen.

Mehr erfahren

Drei Personen sitzen am Tisch und diskutieren.

After movie